Klempnerei: 23 Dinge, die Hausbesitzer wissen sollten

Inhaltsverzeichnis Anzeigen

Sanitäranlagen versorgen die wichtigsten Versorgungseinrichtungen in unseren Häusern und ermöglichen es uns, tägliche und wesentliche Aufgaben wie Duschen, Trinken, Kochen, Händewaschen, Zähneputzen, Toilettenspülen, Saubermachen, Erwärmen von Wasser, Luftaufbereitung und vieles mehr zu erfüllen.

Die meisten Leute geben nicht einen zweiten Gedanken, wenn es richtig funktioniert, aber es ist alles, woran wir denken können, wenn etwas schief geht. Ein grundlegendes Verständnis Ihres Sanitärsystems und der Komponenten, die es beeinflussen, hilft Ihnen bei der Fehlersuche, führt selbst kleine Reparaturen durch, weiß, wann Sie einen Installateur anrufen müssen, ist in einer Krise besser vorbereitet und trifft fundierte Entscheidungen.

Ein wenig allgemeines Klempnerwissen kann Ihnen Geld bei Serviceeinsätzen sparen und die Kopfschmerzen bei Ausfällen und Problemen vermeiden. Niemand sollte jemals davon abgehalten werden, einen vertrauenswürdigen, lizenzierten, professionellen Sanitärpartner wie Mr. Rooter of Oneida um Hilfe zu bitten, aber es gibt Dinge, die Sie lernen können, selbst zu tun.

1. Erkenne die Quelle deines Wassers.

Im Allgemeinen kommt Wasser aus einer von zwei Quellen in ein Haus: einem Wohnbrunnen und einer privaten Pumpe oder einer städtischen Wasserleitung. Meistens haben Landbewohner Brunnenwasser, das über eine Pumpe in das Haus geleitet wird, und sie erhalten keine Wasserrechnung. Die Stadtbewohner haben Stadtwasser, für das sie mit einer Gallone Wasser bezahlen und erhalten in der Regel eine monatliche oder vierteljährliche Rechnung.

2. Wasserqualität

Klempnerei für HausbesitzerEs ist immer gut zu wissen, was in der Stadt oder im Brunnenwasser ist. Viele Menschen führen Tests durch, wenn sie in einen neuen Ort umziehen, aber Experten sagen, dass sie mindestens einmal im Jahr Brunnenwasser testen sollten, da sich aufgrund unterschiedlicher Ver- und Entsorgungsmöglichkeiten, Bodenveränderungen und einiger Prozesse, die von landwirtschaftlichen oder industriellen Unternehmen in der Region verwendet werden, viel ändern kann.

Sie können ein Wasserprüfkit von vielen Arten von Lieferanten kaufen, und oft wird die Kreisverwaltung in Ihrer Nähe sie mit einem Rabatt anbieten. Jeder Trinkwasserlieferant ist verpflichtet, das Wasser jährlich zu testen und über seine Qualität zu berichten, aber Menschen, die Stadtwasser haben, können Tests durchführen, wenn sie wollen.

Sie können sich für den Test, den Sie von einem vertrauenswürdigen Lieferanten wünschen, umsehen, aber Sie werden eine Auswahl finden, die zu Kosten von 45 bis 200 Euro erhältlich ist. Sie zeigen eine Reihe von verschiedenen Faktoren: Nitrate, Trübung, Schwermetalle, Bakterien, Mineralien, flüchtige organische Verbindungen und mehr. Sie kommen in konsolidierten Kits, die auf mehrere gemeinsame Probleme gleichzeitig testen. Die meisten Qualitätsprüfungen erfordern, dass Sie etwas Wasser einfangen und an ein Labor schicken, das Ihnen die Ergebnisse liefert.

3. Lokalisieren der Wasserleitung

Sollte Ihre Heimquelle eine Art Leck haben, werden Sie es zu schätzen wissen, wohin Sie gehen und was Sie tun müssen, um das Wasser abzuschneiden, anstatt zu versuchen, es zu finden, während Sie in Panik geraten sind und das Wasser überall spuckt. Es gibt fast immer ein Hauptventil in der Nähe der Straße und manchmal ein Sekundärventil im oder um das Haus herum, wie zum Beispiel im Keller. Die Wasserleitung ähnelt in der Regel einem Rad- oder Stangenhebel. Wenn es sich um ein Rad handelt, sollten Sie es langsam im Uhrzeigersinn drehen, bis es stoppt. Wenn es sich um einen Hebel handelt, drückst du nach rechts (oder unten), bis er stoppt.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob das Wasser ausgeschaltet ist, können Sie es testen, indem Sie versuchen, Wasser an einer Spüle zu führen. Wenn es nicht läuft, waren Sie erfolgreich. Es schadet nie, die Hauptleitung zu finden und zu üben, sie auszuschalten, so dass Ihnen im Krisenfall der Prozess vertraut ist.

4. Finden Sie die einzelnen Absperrventile

Überprüfen Sie alle Ihre wasserführenden Geräte wie Waschmaschine, Toiletten und Waschbecken, um den kleinen Griff an ihnen zu finden, wo Sie ihre Wasserversorgung unterbrechen können. Der Waschmaschinengriff befindet sich in der Regel hinter dem Gegenstand, in der Nähe der Wand. Für die Toilette ist es normalerweise unten niedrig, nach hinten und in der Nähe der Wand. Für Spülbecken schauen Sie unter die Rohre oder gegen die Wände. Duschen und Badewannen sind härter, haben aber möglicherweise Absperrventile in einem angrenzenden Schrank oder im Keller an der Versorgungsleitung. Mit diesen Einzelventilen können Sie eine Stelle absperren, die möglicherweise gewartet werden muss, ohne das gesamte Haus wasserabsperren zu müssen.

5. Untersuchen Sie den Wasserzähler und die Rechnung.

Wenn Sie Stadtwasser haben, gibt es einen Zähler für Ihr individuelles Zuhause irgendwo um es herum oder vielleicht in der Nähe der Straße unter einer Metallabdeckung. So oder so, zu wissen, wo sich Ihr Wasserzähler befindet und wie man ihn ablesen kann, wird Ihnen helfen, den Verbrauch zu überwachen und die Kosten niedrig zu halten.

Die Wasserversorgungsgesellschaft kann eine große Hilfe bei der Lokalisierung des Wasserzählers und der Hauptabschaltung sein, sowie bei der Beantwortung aller Fragen, die Sie über die Rechnung haben. Viele Menschen wollen genau wissen, wie das Wasser dosiert wird, wann die Zähler überprüft werden und wie viel sie pro Gallone Wasser bezahlen. Überprüfen Sie die Rechnung, wenn sie jeden Monat kommt, denn Nutzungsspitzen können auf undichte Stellen oder ungenutzte Stellen hinweisen.

Suchen Sie nach 80 Pfund pro Quadratzoll Druck als Haushaltsstandard. Sie können Ihre Wasserversorgungsgesellschaft bitten, den Druck für Sie zu testen, oder Sie können einen Wasserdruckprüfer bei den meisten Baumaschinen oder Baumärkten kaufen, die für etwa 10 $ beginnen. Das Manometer wird an Ihrem Außenwasserhahn befestigt und zeigt beim Einschalten des Zapfens den Wasserdruck an.

7. Einstellen des Wasserdrucks

Jeder mit kommunalem Wasser hat einen Wasserdruckregler zwischen seinem Haus und dem Hauptnetz. Ohne sie würde der Druck durch alle Ihre Geräte und Vorrichtungen strömen. Um den Druck zu erhöhen oder zu senken, der in Ihr Haus kommt, müssen Sie den Regler finden und einen Partner haben, der den Druck prüft, während Sie ihn einstellen.

Der Regler kann sich in oder um Ihr Haus herum befinden, in der Nähe des Hauptwasserabsperrventils, oder er könnte in der Nähe der Straße mit der Wasserleitung sein. Es wird wahrscheinlich eine Art aufgeschraubter Deckel haben, aber innen ist normalerweise eine Flügelmutter oder Schraube, die Sie drehen können, um den Druck einzustellen. Wiederum, während jemand den Druck beobachtet, drehen Sie langsam die Mutternschraube im Uhrzeigersinn, um den Druck zu erhöhen, und gegen den Uhrzeigersinn, um ihn zu verringern.

8. Auf versteckte Lecks prüfen

Schäden an wichtiger Infrastruktur in Ihrem Haus wie Holzbalken, Trockenbau, Teppiche und manchmal Rohre und anderes Sanitärzubehör. Sie können Ihr System testen, um festzustellen, ob es überschüssiges Wasser verwendet, indem Sie Ihr Messgerät überprüfen. Du musst nicht warten, bis du denkst, dass es ein Problem gibt. Regelmäßige Kontrollen können Ihnen helfen, Probleme frühzeitig zu erkennen.

Stellen Sie zunächst sicher, dass alle Innen- und Außenstutzen fest verschlossen sind. Wählen Sie eine Zeit, in der Sie das Wasser mindestens 15 Minuten oder, wenn möglich, länger nicht benötigen – dazu gehören auch automatische Geräte wie Eismaschinen oder Wasserenthärter und -reiniger. Schauen Sie sich die Zahlen auf Ihrem Wasserzähler an und notieren Sie sie sich. Warten Sie dann die Zeit, die Sie zugeteilt haben, und schauen Sie sich die Zahlen noch einmal an, wenn Sie zurückkehren. Wenn sie gleich sind, ist Ihr System eng. Wenn die Zahlen höher sind, haben Sie wahrscheinlich ein Leck, das Sie nicht sehen können. Manchmal kann das Leck so einfach sein wie ein Toilettenbetrieb, den Sie noch nicht bemerkt haben, oder so kompliziert wie ein kleiner Burst in einem vergrabenen Rohr. Sprinkleranlagen können oft die Ursache für unbekannte oder versteckte Leckagen sein.

9. Machen Sie sich mit dem Wassererhitzer vertraut.

Wassererhitzer halten 10-15 Jahre. Finden Sie die Absperrventile für Wasser und für die Strom- oder Gasversorgung am Wassererhitzer. Bei einem Gas-Wassererhitzer drehen Sie den Knopf der Gasversorgungsleitung im Uhrzeigersinn und bei einem elektrischen Wassererhitzer den Schalter oder die Sicherung, die ihn versorgt, und schalten Sie ihn aus.

Für die Wasserversorgung gibt es in der Regel einen Griff oder Hebel in der Nähe, wo der Wassererhitzer an die Hauptwasserleitung angeschlossen ist. Der Wassererhitzer hat zwei Wasserleitungen. Sie möchten das kalte, einströmende Wasser im Gegensatz zu der Leitung, die das Warmwasser aus dem Heizgerät führt, abschalten. Ihr Warmwasserbereiter sollte über eine Temperaturanzeige und/oder eine Skala in der Nähe von oben oder unten verfügen, wo Sie die Temperatur einstellen können. Das Einstellrad kann hoch, mittel und niedrig eingestellt sein und andere haben eine Schraube oder eine andere Einstellung, um die Temperatur nach oben oder unten einzustellen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie die Temperatur anpassen können, lassen Sie es einen Klempner für Sie tun.

Überprüfen Sie regelmäßig alle am Warmwasserbereiter angeschlossenen Rohre und Zubehörteile auf Undichtigkeiten, und es schadet nie, eine Art Auffangwanne unter den Warmwasserbereiter zu legen. Warmwasserbereiter halten in der Regel etwa 10-12 Jahre, und sie beginnen fast immer gegen Ende ihrer Lebensdauer auszulaufen.

10. Ändern oder Festziehen eines Toilettensitzes

Hinter dem Toilettensitz zwischen Tank und Schüssel befinden sich zwei Schrauben, die den Toilettensitz an seinem Platz halten. Sie haben normalerweise Abdeckungen über ihnen, die der Farbe der Toilette entsprechen. Der Rest der Befestigungsanordnung befindet sich auf der Unterseite, aber wenn Ihr Toilettensitz lose ist, können Sie die kleinen Türen über den Schrauben auf der Oberseite öffnen und sie im Uhrzeigersinn drehen, um zu sehen, ob sie dadurch angezogen werden. Wenn nicht, greifen oder schauen Sie darunter und sehen Sie, ob Sie etwas Losees fühlen oder sehen.

Sie sollten in der Lage sein, den Toilettensitz zu wechseln, indem Sie diese beiden Schrauben entfernen, unabhängig davon, ob sie oben, unten oder beidseitig befestigt sind. Obwohl die meisten Löcher Standard sind, stellen Sie sicher, dass Sie einen Toilettensitz wählen, der mit der Schraubenanordnung in Ihrer aktuellen Toilette übereinstimmt.

11. Ersetzen eines Spülbeckenstoppers

Badezimmer-Waschbeckenstopper-ErsatzWenn der Stopper in Ihrem Badezimmer-Waschbecken nicht funktioniert oder bricht, können Sie die Baugruppe oder Teile davon leicht selbst austauschen. Räumt die Unterseite der Spüle aus, damit ihr Platz zum Arbeiten habt. Achten Sie auf die Stangenstange, die den Stopfen an Ort und Stelle hält und normalerweise am Ablaufrohr der Spüle befestigt ist. Lösen Sie die Schraube oder das Befestigungselement, das sie an Ort und Stelle hält, und Sie sollten in der Lage sein, den Spültischstopper zur Inspektion und bei Bedarf zum Austausch hochzubringen.

12. Austausch eines Duschkopfes

Sie können Anpassung im Badezimmer hinzufügen, die einen großen Unterschied mit einer Änderung im Duschkopf macht. Einige entscheiden sich für ein effizienteres Modell und andere für eine andere Art von „Stream“, oder vielleicht einen, der zur einfachen Reinigung der Duschwände abnehmbar ist.

Sie können den Tausch in der Regel mit einer handelsüblichen Zange durchführen, obwohl in einigen Fällen eine größere Größe erforderlich ist. Bevor Sie den neuen Duschkopf aufsetzen, wickeln Sie die Fäden mit ein paar Lagen Fadendichtband ein, das in der Regel dünn, weiß und dort erhältlich ist, wo Sie den Duschkopf kaufen. Ein ähnliches Verfahren gilt für den Wechsel des Duscharms, der den Kopf an der Wand hält und in der Regel separat verkauft wird.

13. Toilette-Verstopfung

Toiletten können verstopfen, aber mit der richtigen Art von Kolben oder anderem Werkzeug müssen Sie sich keine Sorgen machen. Erstens, nehmen Sie nicht an, dass ein winziger Spülbeckenkolben in der Toilette funktioniert. Sie können einen Toilettenkolben kaufen, der speziell mit einer höheren und abgerundeten Haube und verlängertem Flansch ausgestattet ist.

Kurz gesagt, ein Kolben erzeugt mit Hilfe einer manuell erzeugten Saugkraft einen Druck, der den Verstopfung beseitigt. Du solltest sicherstellen, dass genügend Wasser in der Schüssel ist, um die Oberseite des Kolbens abzudecken. Wenn nicht, spülen Sie die Toilette nicht, sondern nehmen Sie etwas Wasser aus dem Waschbecken oder der Badewanne, um es auf den Kolben zu legen.

Stecken Sie den Kolben in das Loch am Boden der Toilette und schieben Sie ihn mehrmals auf und ab, wobei Sie den Kontakt mit der Toilettenschüssel aufrechterhalten. Dies sollte dazu führen, dass sich der Verstopfung löst, und Sie werden hören, wie die Toilette versucht zu spülen. Wenn nicht, tauchen Sie weiter ein, bis Sie hören, wie die Toilette versucht zu spülen.

14. Ersetzen Sie ein Toiletten- und Klappenventil

Wenn Ihre Toilette „läuft“, kann es daran liegen, dass das Prallventil im Inneren abgenutzt, geplatzt oder beschädigt ist. Wenn die Dichtung nicht dicht ist, entweicht Wasser aus dem Tank und versucht ständig zu füllen. Sie können das Prallventil normalerweise mit relativer Leichtigkeit entfernen und es zum Baumarkt bringen, um einen exakt passenden Ersatz zu finden. Schalten Sie die Wasserzufuhr zur Toilette ab und öffnen Sie dann den Tank, um die Klappe zu finden, die normalerweise ein Gummiteil ist, das auf einer vertikalen Säule sitzt. Wenn die Reparatur einer Toilette nicht attraktiv klingt, ist es immer eine gute Idee, einen professionellen Installateur zu konsultieren!

15. Eine Spüle freimachen

Wenn Ihr Waschbecken langsam abfließt oder verstopft ist und der traditionelle Abflussreiniger den Trick nicht gemacht hat, können Sie eine natürliche Lösung von je 1/2 Tasse Essig und Backpulver probieren. Mische es und gieße es langsam in den Abfluss, um zu sehen, ob das hilft, es zu bewegen.

Oftmals ist der Ablauf an dem U-förmigen „p-Falle“-Teil des Sanitärrohres unter dem Waschbecken verstopft. Zuerst schalten Sie das Wasser zum Waschbecken aus und stellen Sie einen Eimer unter die p-Falle, bevor Sie beide Seiten des U abschrauben, um zu sehen, was sich darin befindet, und entfernen Sie den Verstopfung. Wenn Sie etwas wie Schmuck in die Spüle fallen lassen und es zurückholen müssen, lassen Sie kein Wasser laufen und befolgen Sie die gleiche Vorgehensweise, um den Gegenstand aus der p-Falle zu holen. Wenn du dir nicht sicher bist, ob du damit umgehen kannst, ist es immer das Beste, die Profis anzurufen, als weiteren Schaden zu riskieren!

16. Lokalisierung von Wasser- und Kanalisationsleitungen

Unabhängig davon, ob Sie eine Kläranlage und einen Brunnen haben oder ob Sie an Stadtwasser- und Abwasserkanäle angeschlossen sind, ist es nützlich zu wissen, wo alle Ihre Versorgungsleitungen verlaufen. Ihre Stadt oder Ihr Wasseramt sollte in der Lage sein, ein Diagramm von dem, was sie aufgezeichnet hat, zur Verfügung zu stellen oder Ihnen ihre allgemeine Lage mitzuteilen. Wenn Sie ein septisches System haben, haben Sie vielleicht eine Illustration von ihm und seinen Linien zum Zeitpunkt des Kaufs des Hauses erhalten.

17. Kennen Sie Ihr septisches System

Wenn Sie ein septisches System haben, sollten Sie wissen, welchen Typ Sie haben und wo sich alle seine Komponenten befinden. Einige Systeme haben leicht zu findende Teile, während andere vergraben, versteckt oder falsch identifiziert werden können. Sie haben möglicherweise eine Kopie eines septischen Diagramms zum Zeitpunkt der Hausinspektion erhalten, oder es könnte eines in Ihrer Grafschaft oder einem anderen Wasserwirtschaftsamt in der Gegend vorliegen.

Ein professioneller Klempner kann Ihnen helfen, die Teile Ihres septischen Systems positiv zu identifizieren, was in Zukunft hilfreich sein kann. Es sei denn, Sie sind die Person, die das septische System installiert hat, ist es normalerweise schwierig, alle seine Teile genau zu lokalisieren. Möglicherweise haben Sie ein Hügelsystem, ein Abflussfeld oder einen Vorratsbehälter, der wahrscheinlich Zugangs- oder Reinigungspunkte, Lüftungsöffnungen und eine lineare Verbindung zum Hausinstallationssystem hat. Normalerweise hilft eine Pumpe dem System bei Bedarf, aber einige ältere Systeme funktionieren möglicherweise allein aufgrund der Schwerkraft.

18. Reparieren Sie einen undichten Wasserhahn

Sie haben vielleicht einen Wasserhahn, der tropft oder ein wenig ausläuft. Manchmal ist die erforderliche Reparatur ein neuer O-Ring oder eine neue Unterlegscheibe, d.h. die Gummidichtungen unter dem Zapfenboden und jedem der Knöpfe. Wenn Sie es selbst tun wollen, schalten Sie zuerst das Wasser zum Waschbecken ab und füllen Sie einen Lappen in den Abfluss, damit keine kleinen Teile herunterfallen. Normalerweise sind die Schrauben zum Lösen der Knöpfe in ihnen oder unter einer Abdeckung, die Sie abziehen können. Die Befestigungen für den Wasserhahn befinden sich auf der Unterseite der Spüle.

Sobald Sie die Baugruppe gelöst haben, sehen Sie die Unterlegscheiben unter den Armaturengriffen und dem Zapfhahn. Sie können getrocknet oder zerkleinert werden und dann Wasser um die Spüle herum auslaufen lassen, oder sie können lose abschalten und einen Tropfen an der Armatur hinterlassen. Nehmen Sie die alten mit in den Baumarkt, damit Sie eine genaue Übereinstimmung für Ihre Spüle finden.

19. Machen Sie sich mit dem Schaltkasten vertraut

Entscheiden Sie sich für ein Do-it-yourself-Projekt, das Elektrizität miteinbezieht, stellen Sie sicher, dass Sie Energie zu diesem Teil des Hauses schneiden, bevor Sie anfangen zu arbeiten. Irgendwo in Ihrem Haus gibt es eine elektrische Schalttafel, die den Stromfluss zu verschiedenen Teilen des Hauses steuert. Es hat normalerweise eine Metalltür und befindet sich oft im Keller, Hauswirtschaftsraum oder Schrank.

Meistens sind die Teile des Hauses auf den Schaltern beschriftet, aber Sie können das System selbst durch den Prozess der Eliminierung testen und beschriften. Schalten Sie jeden Schalter in die Aus-Position und sehen Sie, welcher Teil Ihres Hauses keinen Strom hat. Wiederholen Sie den Vorgang für jeden Schalter, bis er zu Ihrer Zufriedenheit gekennzeichnet ist. Einige von ihnen sind leere oder inaktive Schalter.

Einige alte Häuser haben einen Sicherungskasten, der nach dem gleichen Prinzip funktioniert wie ein Schalterkasten. Verschiedene Sicherungen helfen, Strom auf verschiedene Teile des Hauses zu übertragen und müssen herausgezogen werden, um den Strom abzuschalten und bei einem Brand ersetzt werden.

20. Identifizieren und Stoppen von Zugluft und Luftlecks

Jede Luft, die aus Ihrem Haus entweicht oder in Ihr Haus gelangt, beeinflusst die Effizienz der Heizung, Kühlung und manchmal auch anderer Systeme. Wenn Sie nach Entwürfen suchen und eventuelle Lecks abdichten, können Sie Ihre Rechnungen senken. Ein Räucherstäbchen oder ein Rauchbleistift – der im Baumarkt erhältlich ist – kann Ihnen helfen, Lecks zu finden. Beide geben einen leichten Rauch ab, und Sie tragen ihn von Raum zu Raum, um ihn in der Nähe von Fenstern, Türen, strukturellen Verbindungen, Auslässen und anderen Orten wie z.B. unter Schränken zu halten, wo Luft ein- oder austreten könnte. Wenn Rauch entweicht, verwenden Sie Dichtungsmaterial, Isolierung oder eventuell Ersatzartikel, um den Luftstrom zu stoppen.

21. Meistern Sie die Kartuschenpistole

Silikon schafft eine Dichtung, die rund um das Haus benötigt wird, um Luft oder Wasser abzuschirmen. Einige Leute ziehen es vor, in eine Kartuschenpistole zu investieren, anstatt aus den kleineren Containern auszulaufen. Mit einer Kartuschenpistole ist sie einfach zu bedienen und bereit, wenn Sie Türschwellen, Fenster, um die Badewanne oder den Toilettenboden herum und andere Stellen abdichten.

Die Pistole hat einen Griff und eine Spitze, und Sie müssen die Spitze in einen 45-Grad-Winkel schneiden, um den Fluss des Abdichtungsmaterials zu kontrollieren. Ziehen Sie den Pistolengriff zurück, um das Rohr zu montieren. Bald werden Sie ein Gefühl für den gleichmäßigen, aber leichten Druck haben, der erforderlich ist, um eine saubere und gleichmäßige Linie zu schaffen.

22. Gegen einen gefrorenen Stutzen schützen

Ihr Klempner kann Ihnen helfen, einen frostsicheren Zapfen zu installieren, der sich im Grunde genommen bis ins Innere Ihres Hauses erstreckt und an die Wasserversorgung angeschlossen wird, wo er warm ist, anstatt in der Nähe des Zapfens, wo er gefriert. Der Job beinhaltet das Löten von Rohren, so dass es in der Regel am besten ist, einen Fachmann mit der Arbeit zu beauftragen.

23. Wagnis auf den Dachboden

Sie können viele Probleme, sowohl Klempnerarbeiten als auch Dacharbeiten, frühzeitig erkennen, wenn Sie gelegentlich Ihren Dachboden inspizieren. Nehmen Sie ein helles, kraftvolles Licht und suchen Sie nach allen Anzeichen von Wasser, besonders um den Schornstein, die Lüftungsöffnungen oder an jedem anderen Ort, an dem es eine Öffnung gibt oder Dinge verbunden sind.

Es ist generell gut, ein paar Taschenlampen und frische Batterien für sie aufzubewahren. Sie sind praktisch bei einem Stromausfall und eignen sich gut, um Dachböden, Keller, Kriechräume und Unterstände genau zu betrachten.

Rufen Sie die Experten an oder Ihre Hausverwaltung an.

Mehr im Immobilien- und Hausverwalter-Blog von Wertkonzepte Lübeck

Klempnerei: 23 Dinge, die Hausbesitzer wissen sollten

10. Oktober 2019/von Hausverwaltung Lübeck

Wie wählt man die richtige Hausverwaltung?

14. Februar 2019/von Hausverwaltung Lübeck

Hausverwalter-Tipps: Wenn es regnet, schimmelt es.

26. Februar 2019/von Hausverwaltung Lübeck

Warum intelligente Rauchmelder sicherer sind als andere

7. November 2019/von Hausverwaltung Lübeck

Wie man mit lauten Mietern umgeht

16. Oktober 2019/von Hausverwaltung Lübeck

Mitbewohner-Konflikte auf intelligente Weise lösen

20. Oktober 2019/von Hausverwaltung Lübeck

Vorteile der Mieterversicherung

16. März 2019/von Hausverwaltung Lübeck

Streit unter Nachbarn: wie den Frieden wahren?

12. Oktober 2019/von Hausverwaltung Lübeck

Mieterauszug und Übergabe richtig regeln

19. Februar 2019/von Hausverwaltung Lübeck

Eigentumsstreitigkeiten durch Landvermessung lösen

14. Oktober 2019/von Hausverwaltung Lübeck

Wartungshinweise für Hausverwalter

5. November 2019/von Hausverwaltung Lübeck

Nachbarschaftsstreitigkeiten: Wege, den Frieden zu erhalten

22. Oktober 2019/von Hausverwaltung Lübeck

Wann Sie Ihren Hausverwalter feuern sollten

28. Oktober 2019/von Hausverwaltung Lübeck

Was Sie bei der Suche nach Wohnungen beachten sollten

16. März 2019/von Hausverwaltung Lübeck

Instandhaltungsmaßnahmen in Immobilien

19. Juli 2019/von Hausverwaltung Lübeck

Immobilienverwalter teilen ihre Geheimnisse

24. Oktober 2019/von Hausverwaltung Lübeck

Kommunikation mit Ihrem Lübecker Hausverwalter: Was Sie wissen sollten

29. Juli 2019/von Hausverwaltung Lübeck

Wie man den Betrieb einer Hausverwaltung weniger stressig macht

4. Juli 2019/von Hausverwaltung Lübeck

Schallschutz für Ihr Haus

1. November 2019/von Hausverwaltung Lübeck

Selbstverwaltung oder Hausverwaltung?

29. Juli 2019/von Hausverwaltung Lübeck

Notwendiger Aufwand für Vermieter im Winter

16. März 2019/von Hausverwaltung Lübeck

Gute Gründe, warum Sie den Zustand Ihres Mietobjekts protokollieren sollten

19. Juli 2019/von Hausverwaltung Lübeck

Laute Nachbarn: Was kann ein Vermieter tun?

3. November 2019/von Hausverwaltung Lübeck

Wie Sie einen Hausmeisterservice auswählen

17. Februar 2019/von Hausverwaltung Lübeck